Sie befinden sich hier:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anbei finden Sie die AGB’s der Studibuch GmbH. Sollten Sie Fragen haben wenden Sie sich an uns.

AGB Ankauf (verkauf.studibuch.de und Studibuch App)

Vertragsbedingungen im Rahmen von Ankäufen, die zwischen Studibuch GmbH, Neue Weinsteige 69, 70180 Stuttgart – im Folgenden „Käufer“ – und dem jeweiligen Kunden – im Folgenden „Verkäufer“ – geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

(1) Studibuch.de ist eine Website, auf der Kunden Bücher (Fachbücher, Studienliteratur, Lehrbücher, Dissertationen, Sachbücher etc.) zum Verkauf anbieten können.

(2) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Ankauf von Waren über die Website verkauf.studibuch.de und die zugehörige Studibuch App.

(3) Käufer ist die
Studibuch GmbH
Neue Weinsteige 69
70180 Stuttgart

eingetragen im Handelsregister Stuttgart unter HRB 752634

E-Mail: [email protected]

im Folgenden „Studibuch“.

(4) Der Ankauf unterliegt ausschließlich diesen AGB, gegenüber Unternehmern auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Verkäufers, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

(5) Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

(6) Der Verkäufer kann die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website https://studibuch.de/agb/ abrufen und ausdrucken.

§ 2 Ankaufsvoraussetzungen

(1) Es werden nur Waren von Verkäufern angekauft, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

(2) Die Verkäufer müssen sich auf verkauf.studibuch.de registrieren.

(3) Es werden pro Verkäufer nur haushaltsübliche Mengen angenommen.

(4) Studibuch kauft ausschließlich Ware von Verbrauchern und Unternehmern, die beim Verkauf nicht in Ausübung einer gewerblichen oder geschäftlichen Tätigkeit handeln.

(5) Es können nur Gegenstände verkauft werden, die frei von Rechten Dritter sind. Insbesondere sind ausgeschlossen: Gegenstände, die im Eigentum eines anderen stehen, an denen Anwartschaftsrechte entstanden sind oder die rechtlich geschützte Bestandteile enthalten, so dass ein Verkauf das Recht am geistigen Eigentum verletzen würde (Beispiel: Verkauf von nicht für den Wiederverkauf freigegebenen Prüfexemplaren, etc.), Wir weisen darauf hin, dass der Verkauf an Studibuch anderweitig strafbar sein kann.

§ 3 Vertragsschluss

(1) Studibuch tritt als Käufer auf und bietet für Artikel, die via ISBN- oder EAN-Nummer eindeutig identifiziert wurden, vorab ein Ankaufpreis-Angebot an. Dabei handelt es sich nicht um einen Antrag auf Abschluss eines Kaufvertrages, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Verkäufer, einen solchen abzugeben.

(2) Das Zusenden nach Abs. 1 identifizierter Ware durch den Verkäufer stellt im rechtlichen Sinne ein Angebot an Studibuch dar, den Artikel zum angebotenen Ankaufpreis zu verkaufen. Nach Erhalt und Prüfung der Ware wird der Verkäufer per E-Mail informiert, was jedoch noch keine Annahme seines Angebotes darstellt. Das Angebot des Verkäufers gilt als angenommen, wenn Studibuch den für die Ware vereinbarten Preis auf das vom Verkäufer angegebene Konto überwiesen hat. Mit der Überweisung geht die Ware in das Eigentum von Studibuch über.

(3) Der angebotene Ankaufpreis gilt für einen abgeschickten Artikel 10 Tage ab Identifikation nach Abs. 1. Innerhalb dieser Zeit muss der Artikel verschickt werden und bei uns eintreffen; trifft der Artikel später bei uns ein, behalten wir uns die Rücksendung vor.

(4) Entspricht die Ware nicht den Ankaufbedingungen, wird eine andere als die angebotene Ware zugesandt, ist die Ware beschädigt, erhält Studibuch Artikel mehrfach von einem Verkäufer oder geht die Ware später als 21 Tage nach dem Kaufangebot ein, behält Studibuch sich vor, das Kaufangebot nicht anzunehmen.

(5) Der Verkäufer wird per E-Mail dazu aufgefordert, eine Entscheidung über den Verbleib der abgelehnten Ware zu treffen. Erhält Studibuch innerhalb von 7 Tagen vom Verkäufer keine Rückmeldung, geht die Ware in das Eigentum von Studibuch über.

(6) Nach Erhalt und Prüfung der Ware wird der Verkäufer per E-Mail informiert. Mit der Überweisung geht die Ware in das Eigentum von Studibuch über. Entscheidet sich der Verkäufer für die Rücksendung der Ware, trägt er die Rücksendekosten.

(7) Gutscheine werden unentgeltlich ausgegeben und haben nur eine begrenzte Gültigkeitsdauer. Diese entnehmen Sie dem jeweiligen Gutschein. Nur in diesem Zeitraum kann der Gutschein im Ankauf eingelöst werden. Es erfolgt keine Barauszahlung. Pro Ankauf kann nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden. Der Gutscheincode muss vor Abschluss des Ankaufes in das dafür vorgesehene Feld eingegeben werden. Nachträglich ist keine Verrechnung mit dem Gutschein möglich. Der Gutschein ist nicht personengebunden und daher übertragbar. Im Falle eines Widerrufs durch den Kunden erfolgt keine Erstattung des Aktionsgutscheines. Eine Gutscheinart kann nur einmalig pro Kunde eingelöst werden.

§ 4 Versand

(1) Für Kunden aus Deutschland stellen wir einen kostenlosen Paketschein zur Verfügung, wenn:

-der Verkaufswert mindestens 15,00€ beträgt und mindestens fünf Bücher enthalten sind
-der Verkaufswert über 30,00€ liegt (egal wie viele Bücher)
Sollte der Verkaufswert unter 15,00€ liegen, werden Versandkosten in Höhe von 4,95€ von Deinem Verkauf abgezogen.

Für Kunden aus Österreich bieten wir keinen kostenlosen Paketschein an, jedoch bekommst Du einen Bonus:

-ab 50,00€ Verkaufswert bekommst Du zusätzlich 5,00€ von uns geschenkt
-ab 100,00€ Verkaufswert bekommst Du zusätzlich 10,00€ von uns geschenkt

(2) Der Verkäufer wird angehalten, die Ware unverzüglich nach der Abgabe seines Kaufangebots zu versenden.

(3) Es können nur ausreichend frankierte Pakete angenommen werden, sonst kann die Annahme verweigert werden. Die Verweigerung führt zur erhöhten Gebühren bei dem Versanddienstleister, welche der Verkäufer zu tragen hat.

(4) Die Ware muss sachgemäß verpackt werden. Sofern der Kaufbeleg im Orginal noch vorhanden ist, legen Sie diesen bitte in Kopie bei.

(5) Das Versandlabel gilt für ein Paket bis maximal 31,5kg. Pakete über 31,5kg müssen, ebenso wie weitere Pakete, vom Verkäufer frankiert werden oder werden dem Verkäufer mit mindestens 4,90 Euro je Paket in Rechnung gestellt.

(6) Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware geht drei Werktage nach Eingang der Ware oder nach abgeschlossener Prüfung der eingesandten Ware auf Studibuch über. Ausgeschlossen davon sind Artikel, die nicht den Ankaufbedingungen oder der angebotenen Ware entsprechen.

(7) Wird das Paket entgegen der Erwartung an die Studibuch Adresse in Stuttgart geschickt, wird dem Versender eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 4,90€ berechnet.

§ 5 Bearbeitung und Auszahlung/ Preisminderung

(1) Studibuch prüft eingegangene Sendungen für gewöhnlich innerhalb von 7-10 Werktagen nachdem die Sendung eingegangen ist.

(2) Für Artikel, die nicht den Ankaufsbedingungen (vgl. § 6 dieser AGB) entsprechen, unterbreitet Studibuch nach freier Wahl ein Gegenangebot mit entsprechend reduziertem Ankaufpreis oder schickt den Artikel auf Kosten des Verkäufers zurück.

(3) Reagiert der Verkäufer nicht innerhalb von 7 Tagen auf das Gegenangebot, wird dies als angenommen erachtet.

(4) Kommt ein Ankauf zustande, erfolgt die Auszahlung für gewöhnlich spätestens 7 bis 10 Werktage nach erfolgter Prüfung auf das vom Verkäufer angegebene Empfängerkonto. Der Verkäufer ist für die Aktualität seiner Daten verantwortlich. Zahlungen an die vom Verkäufer angegebene Bankverbindung haben schuldbefreiende Wirkung.

(5) Bei der Auszahlungsvariante mit PayPal werden 1,9% der Verkaufssumme plus 35 Cent PayPal Gebühren abgezogen.

§ 6 Preisreduzierungen und Ablehnung der angebotenen Bücher

(1) Bei Büchern führt insbesondere folgendes zu Preisreduzierungen bzw. Ablehnung der angebotenen Bücher:

  • Falsche Auflage
  • Zu viele (unsaubere) Markierungen (max. auf 10% den Seiten)
  • Studienbücher und Arbeitshefte mit bereits ausgefüllten Antworten
  • Bücher mit unvollständigem Zusatzmaterial wie z.B. CD-ROMs
  • Falsche Bindung (Taschenbuch statt Hardcover und umgekehrt)
  • Wasserschäden (welliges Papier, Farben ausgewaschen, Seiten aufgequollen)
  • Bücher mit zerrissenen, losen oder fehlenden Seiten
  • Bücher mit angebrannte Seiten oder Rauchschäden
  • Bücher mit Zigarettengeruch, Kellergeruch oder anderen intensiven Gerüchen
  • Bücher, die als „Nicht für den Wiederverkauf“ gekennzeichnet sind (z.B. Leseproben, Presseexemplare oder Musterausgaben)
  • Bücher, die nicht den Zielen unserer Corporate Social Responsibility entsprechen. Insbesondere Bücher mit politisch extremen, rechtsradikalen oder illegalen Inhalten
  • ISBN des Artikels entspricht nicht der ISBN, die auf dem Packzettel aufgeführt wird oder auf der Website genannt ist
  • Genauere Informationen befinden sich in unseren Ankaufbedingungen

(2) Bücher werden nur angekauft, wenn diese als Gebrauchtware beim Verkauf gemäß § 3 S.2 BuchPrG nicht der Buchpreisbindung unterliegen oder wenn beim Verkauf eine sonstige Ausnahme von der Buchpreisbindung gemäß § 7 BuchPrG vorliegt.

(3) Im Falle eines Downgradings (starke Abweichung vom Ursprungsauftrag) behält sich die Studibuch GmbH vor, den Verkaufswert der eingeschickten Bücher anzupassen. Sollte der Gesamtwert des Verkaufs damit unter die Versandkostenfrei-Grenze fallen, kann Studibuch die anfallenden Versandkosten in Höhe von 4,90 Euro zusätzlich von der Zahlung abziehen, sofern die Anzahl der Bücher von Ihrem ursprünglichen Angebot abweicht. Im Voraus wird über alle Abzüge ausreichend informiert und die Gründe für den Versandkostenabzug klar dargelegt.

§ 7 Registrierung

(1) Die Registrierung auf verkauf.studibuch.de ist kostenlos. Ein Anspruch auf Zulassung besteht nicht. Ausnahmslos unbeschränkt geschäftsfähige Personen sind zur Teilnahme berechtigt.

(2) Der Kunde ist zur Geheimhaltung seiner Zugangsdaten auf verkauf.studibuch.de verpflichtet.

§ 8 Änderungen dieser AGB

Studibuch ist berechtigt, diese Vertragsbestimmungen zu ändern. Eine Änderung wird dem Kunden in Textform mitgeteilt. Sofern der Kunde der Änderung nicht innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Änderung ausdrücklich widerspricht, gilt dies als Einverständnis mit der Änderung; hierauf wird in der Änderungsmitteilung hinweisen.

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

(2) Auf Verträge zwischen Verkäufer und Studibuch ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UN-Kaufrecht“).

(3) Ist der Verkäufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen zwischen Studibuch und dem Verkäufer Stuttgart.

(4) An dem Verfahren der alternativen Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG nehmen wir nicht teil.

AGB Onlineshop (shop.studibuch.de)

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop durch Verbraucher und Unternehmer gelten die nachfolgenden AGB.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Gegenüber Unternehmern gilt: Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Studibuch GmbH.

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

Gratisartikel
Gratisartikel werden nur solange der Vorrat reicht angeboten. Es besteht kein Anspruch auf Lieferung, Nacherfüllung (Nachlieferung), Ersatzlieferung oder Schadensersatz für Gratisartikel, wenn diese nicht verfügbar sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Bestellung als verfügbar angezeigt wurden. Gratisartikel sind auf eine Höchstmenge von 20 Stück pro Bestellung und Kunde begrenzt. Des Weiteren sind Gratisartikel von einer Retoure ausgeschlossen.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende(n) Sprache(n): Deutsch

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB in Textform zu. Der Vertragstext ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

4. Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen können noch Versandkosten anfallen. Nähere Bestimmungen zu ggf. anfallenden Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

5. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Kreditkarte
Im Bestellprozess geben Sie Ihre Kreditkartendaten an. Ihre Karte wird unmittelbar nach Abgabe der Bestellung belastet.

SEPA-Lastschriftverfahren
Mit Abgabe der Bestellung erteilen Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden wir Sie mindestens einen Bankgeschäftstag im Voraus informieren (sog. Prenotification). Ein Bankgeschäftstag ist jeder Werktag mit Ausnahme von Samstagen, bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie der 24. Und 31. Dezember eines jeden Jahres. Die Kontobelastung erfolgt vor Versand der Ware.

Apple Pay
Um den Rechnungsbetrag über den Zahlungsdienstleister Apple Inc., One Apple Park Way, Cupertino, CA 95014, USA („Apple“) bezahlen zu können, müssen Sie den Browser „Safari“ nutzen, bei Apple registriert sein, die Funktion Apple Pay aktiviert haben, sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Abgabe der Bestellung durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie im Bestellvorgang.

Klarna
In Zusammenarbeit mit dem Zahlungsdienstleister Klarna Bank AB (publ.), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden („Klarna“) bieten wir Ihnen die nachfolgenden Zahlungsoptionen an. Die Zahlung über Klarna ist nur für Verbraucher verfügbar. Sofern nachfolgend nichts anderes geregelt ist, setzt die Zahlung über Klarna eine erfolgreiche Adress- und Bonitätsprüfung voraus und sie erfolgt direkt an Klarna. Weitere Hinweise erhalten Sie bei der jeweiligen Zahlungsoption und im Bestellprozess.

Kauf auf Rechnung über Klarna
Der Rechnungsbetrag ist 30 Tage nach Versand der Ware und Erhalt der Rechnung fällig.

PayPal Express
Um den Rechnungsbetrag über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A, 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg („PayPal“) bezahlen zu können, müssen Sie bei PayPal registriert sein, sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung bestätigen.

PayPal kann registrierten und nach eigenen Kriterien ausgewählten PayPal-Kunden weitere Zahlungsmodalitäten im Kundenkonto anbieten. Auf das Anbieten dieser Modalitäten haben wir allerdings keinen Einfluss; weitere individuell angebotene Zahlungsmodalitäten betreffen Ihr Rechtsverhältnis mit PayPal. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Ihrem PayPal-Konto.

PayPal
In Zusammenarbeit mit dem Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A, 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg („PayPal“) bieten wir Ihnen die nachfolgenden Zahlungsoptionen als PayPal Services an. Sofern nachfolgend nichts anderes geregelt ist, setzt die Zahlung über PayPal keine Registrierung bei PayPal voraus. Weitere Hinweise erhalten Sie bei der jeweiligen Zahlungsoption und im Bestellvorgang.

PayPal, PayPal Express
Um den Rechnungsbetrag über die Zahlungsoption PayPal bezahlen zu können, müssen Sie bei PayPal registriert sein, sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar nach Abgabe der Bestellung durchgeführt.

PayPal kann registrierten und nach eigenen Kriterien ausgewählten PayPal-Kunden weitere Zahlungsmodalitäten im Kundenkonto anbieten. Auf das Anbieten dieser Modalitäten haben wir allerdings keinen Einfluss; weitere individuell angebotene Zahlungsmodalitäten betreffen Ihr Rechtsverhältnis mit PayPal. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Ihrem PayPal-Konto.

Lastschrift über PayPal
Die Zahlung per Lastschrift über PayPal setzt eine Adress- und Bonitätsprüfung voraus und erfolgt direkt an PayPal. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Die Kontobelastung erfolgt vor Versendung der Ware.

Sofort by Klarna
Um den Rechnungsbetrag über den Zahlungsdienstleister Sofort GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München bezahlen zu können, müssen Sie über ein für Online-Banking freigeschaltetes Bankkonto verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung bestätigen. Ihr Konto wird unmittelbar nach Abgabe der Bestellung belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie im Bestellvorgang.

6. Widerrufsrecht

Ihnen steht das gesetzliche Widerrufsrecht, wie in der Widerrufsbelehrung beschrieben, zu.

7. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache – in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen. Die uns zustehenden Sicherheiten werden wir auf Ihr Verlangen insoweit freigeben, als der realisierbare Wert der Sicherheiten den Wert der offenen Forderungen um mehr als 10 % übersteigt.

8. Transportschäden

Für Verbraucher gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben.

9. Gewährleistung und Garantien

9.1 Mängelhaftungsrecht

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Gratisartikel sind jedoch vom Mängelhaftungsrecht ausgeschlossen.

9.2 Garantien und Kundendienst

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Online-Shop.

10. Verhaltenskodex

Folgenden Verhaltenskodizes haben wir uns unterworfen:

11. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

12. Jugendschutz

Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich. Eine Zustellung an Packstationen ist in diesem Fall nicht möglich.

13. Schlussbestimmungen

Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.

AGB erstellt mit dem Trusted Shops Rechtstexter